Luftfahrtlexikon.com

Jakowlew Jak-11

einmotoriges Flugzeug zur Pilotenausbildung aus sowjetischer Produktion

Die Jakowlew Jak-11 war ein 1-motoriges Flugzeug aus sowjetischer Produktion des Herstellungswerks OKB Jakowlew. Der 2-sitzige Tiefdecker wurde speziell für die Fortgeschrittenen-Schulung von Jagdflugzeug-Piloten konstruiert und in allen Mitgliedstaaten des Ostblocks eingesetzt, bzw. des Warschauer Paktes, aber auch im Nahen Osten, wie Ägypten und Jemen, sowie China und Österreich. In der Tschechoslowakei wurde der Typ in größerer Anzahl in Lizenz gefertigt.

Die Jak-11 wurde in Gemischtbauweise gebaut. Der Rumpf bestand aus einem geschweißten Stahlrohrgerüst, das größtenteils mit Sperrholz verkleidet war. Der Bug bestand im Bugbereich aus Metall. Der Tragflügel in Tiefdecker-Auslegung besaß zwei Hauptholme, zwischen denen sich die Kraftstofftanksr befanden und war ebenfalls aus Metall gefertigt. Die Jakowlew Jak-11 verfügte je Unterseite optional über eine Außenaufhängung für eine 25 kg oder 50 kg Bombe. Der Fahrwerkschacht war zusätzlich mit einem Hilfsholm aus Duraluminium ausgestattet. Das Leitwerk war freitragend und in Normalbauweise hergestellt.

Spannweite9,40 m
Länge8,50 m
Höhe3,23 m
Flügelfläche15,40 m²
Leergewicht1.811 kg
Startgewicht2.373 kg bis max. 2.480 kg
Höchstgeschwindigkeit475 km/h in 2.250 m Höhe
Reisegeschwindigkeit350 bis 400 km/h
Landegeschwindigkeit127 km/h
Startrollstrecke365 m
Landerollstrecke500 m
Dienstgipfelhöhe7.100 m
Steigleistung9,0 m/s
Reichweite1.280 km
Besatzung1 bis 2 (Flugschüler und Fluglehrer)
Triebwerk1 x luftgekühlter 7-Zylinder-Sternmotor Schwezow ASch-21
Startleistung700 PS bei 2300 U/min
Kraftstoffvorrat360 Liter
Bewaffnung1 x 12,7 mm MG UB oder 1 x 7,7 mm MG SchKAS, 2 x 50 kg Bomben
.     Beresin UB = schweres Flugzeug-Maschinengewehr im 2. Weltkrieg

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung