Luftfahrtlexikon.com

Wittman Special 20 "Buster"

Steve Wittman gewann mit dem Flugzeug nach dem 2. Weltkrieg etliche Rennen

Das Flugzeug, das die vielleicht längste und erfolgreichste Karriere in der Geschichte des Luftrennsports erlebte, wurde von Steve Wittmans, Chief bei Oshkosh, gebaut, in der Nachkriegszeit als Buster bekannt. Von 1931 bis zu seiner Ausmusterung im Jahr 1954 stellte dieses Miniatur-Rennflugzeug Rekorde auf und gewann zahlreiche Trophäen bei Klassenrennen und Free-for-All-Rennen. Obwohl Wittman bei diesem ersten selbstgebauten Sportflugzeug mit mehreren Problemen zu kämpfen hatte, platzierte er sich jedes Jahr bei großen Rennen in Los Angeles, Cleveland, Miami und Chicago vorne. Im Jahr 1937 stellte Chief Oshkosh in Detroit auf einer 100 Kilometer langen Strecke mit einer Geschwindigkeit von 383,30 Kilometern pro Stunde einen neuen Weltrekord für seine Klasse auf.

 

Technische Daten:

 

Einsitziges Mitteldecker-Rennflugzeug; Insgesamt rot lackiert.

Spannweite: 4,59 m

Länge: 5,31 m

Höhe: 1,22 m

Gewicht: 227 kg leer

Motor: Continental mit 85 PS

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung