Luftfahrtlexikon.com

Vickers Varsity T.1

militärische Variante des Passagierflugzeugs Vickers Viking

Die Vickers Varsity ist ein Flugzeug des britischen Herstellers Vickers und eine militärische Variante des Passagierflugzeugs Vickers Viking. Militärische Versionen mit stärkeren Triebwerken erhielten die Bezeichnung „Valetta“, ein Navigationstrainer der britischen Luftstreitkräfte die Bezeichnung „Varsity“Dieser besaß außer den stärkeren Triebwerken ein Bugradfahrwerk.

 

Die Version Varsity T.Mk 1 diente in der RAF um 1949 bis in die 1970er Jahre u.a. als Transport- und Schulungsflugzeug. Bis 1954 wurden 160 Stück gebaut. Seine große Nutzlastkapazität, die Reichweite, die voluminöse Kabine und die generelle Unauffälligkeit legten eine Modifizierung für Fernmelde- und elektronische Aufklärungszwecke nahe. Als Vermessungsflugzeug getarnt, sollte diese Maschine beim “Signals Command” eingesetzt werden.

 

Die schwedischen Luftstreitkräfte verwendeten die Varsity in einer ähnlichen Rolle. Anscheinend hat man nur eine Maschine entsprechend modifiziert, die an ihrem Unterrumpf .radom und mehreren Stabantennen auf dem Rumpfrücken klar zu erkennen war

Antrieb2 x Bristol Hercules 264
Leistungje 1.977 Ps
ArtKolbenmotor
Spannweite29,16 m
Länge20,57 m
Höhe7,29 m
Startgewicht17.000 kg
max. Geschwindigkeit465 km/h
Reichweite4.260 km
..

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung