Luftfahrtlexikon.com

Verville-Sperry M-1 Messenger

Militärisches Verbindungsflugzeug der Lawrence Sperry Aircraft Company

Die Sperry M-1 Messenger war ein einsitziger amerikanischer Doppeldecker für die Engineering Division des United States Army Air Service, der von Alfred V. Verville entwickelt wurde. Gebaut wurde das Flugzeug von der Sperry Aircraft Company in Farmingdale, New York. Es sollte zunächst als Bindeglied zwischen den auf dem Schlachtfeld verteilten Einheiten dienen. Zwischen 1930 und 1926 wurden etwa 50 Maschinen produziert, davon einige als zweisitzige zivile Flugzeuge.

Auf Grund ihrer geringen Größe, der einfachen Konstruktion und der geringen Anschaffungskosten war das FLugzeug ideal für Test- und Forschungsflüge. Das “National Advisory Committee for Aeronautics” verwendete die Sperry M-1 Messenger von 1923 bis 1929 in einem aerodynamischen Forschungsprogramm. So wurden mit ihr die ersten funkgesteuerten Torpedos entwickelt. Ferner konnte man mit ihr als erste Maschine an einem Luftschiff andocken.

Technische Daten:

 

  • Erstflug: 1921

  • Motor: Lawrance L-3 mit 60 PS

  • Geschwindigkeit: 155 km/h

  • Spannweite: 6,09 m

 

  • Länge: 5,41 m

  • Höhe: 2,06 m

  • Leergewicht: 283 kg

  • Startgewicht: 391 kg

  • Bewaffnung: Keine

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung