Luftfahrtlexikon.com

SPAD XII

Das französische Jagdflugzeug wurde von amerikanischen Freiwilligen im 1. Weltkrieg genutzt

Die amerikanischen Freiwilligen der französischen Lafayette Escadrille flogen im Februar 1918 die SPAD VII, als sie zum US Army Air Service wechselten und zur 103. Aero Squadron wurden. Mehrere andere US-Einheiten verwendeten auch die SPAD VII, obwohl die meisten Jagdstaffeln der American Expeditionary Force (AEF) bis zum Ende des Krieges im November 1918 mit einer leicht verbesserten Version, der SPAD XIII, ausgestattet waren.

 

Die SPAD VII machte ihren Erstflug im Juli 1916. Sie war so vielversprechend, dass sie sofort in Produktion ging, und gegen Ende des Jahres erschien sie sowohl in französischen als auch in britischen Geschwadern an der Front. Das Flugzeug war ein sofortiger Erfolg, vor allem weil seine strukturelle Robustheit es ihm ermöglichte, mit hoher Geschwindigkeit Sturzflüge vorzunehmen, ohne zu zu brechen. Etwa 189 der etwas mehr als 5.000 gebauten SPAD VII gingen an die AEF.

 

Das Flugzeug ist ein zweistieliger Doppeldecker. Rumpf und Tragflächen waren stoffbespannte Holzkonstruktionen mit Aluminiumblechen im vorderen Rumpfbereich. Die obere und untere Tragflächen waren gleich lang und ohne Staffelung ausgeführt. Querruder waren nur an den oberen Tragflächen. Die Maschine hatte ein zweirädriges Fahrwerk sowie einen steuerbaren Hecksporn.

 

Das ausgestellte Flugzeug wurde vom Museum of Science and Industry, Chicago, Illinois, erworben und vom 1st Fighter Wing, Selfridge Air Force Base, Michigan, 1962-1966 restauriert.

Länge6,30 m
Höhe2,35 m
Flügelspannweite8,10 m
Antrieb1 x Hispano-Suiza 8B
ArtV8-Reihenmotor
Leistung220 PS
Höchstgeschwindigkeit234 km/h in 2.000 m Höhe
Dienstgipfelhöhe6.650 m
Flugdauer vollgetankt2 Std.
Besatzung1 Pilot
max. Startgewicht845 kg
Bewaffnung2 x Vickers Maschinengewehr, Kal. 7,7 mm

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung