Luftfahrtlexikon.com

Rockwell HiMAT

ferngesteuertes unbemanntes Forschungsflugzeug der NASA

Rockwell HiMAT - ferngesteuertes unbemanntes Forschungsflugzeug der NASADie Rockwell HiMAT ist ein ferngesteuertes unbemanntes Forschungsflugzeug der NASA, das vom Trägerflugzeug Boeing B-52 unter einer Tragfläche mitgeführt und im Flug ausgeklinkt wurde. Die Idee war, dass ein solches Flugzeug preisgünstig ist und sicherer, weil bei einem eventuellen Absturz kein Pilot zu Schaden kommen konnte. Daher war auch kein Schleudersitz erforderlich.

 

Das Flugzeug wurde computerunterstützt von einem “Pilot-Operator” ferngesteuert. Dieser lenkte mit einer neuartigen fly-by-Wire-Steuerung die Maschine mittels einer Kamera, die sich vorne in der Nase befand. Der Pilot sah auf einem 3D-Display eine visuelle Darstellung der Umgebung des Flugobjekts, was zur damaligen Zeit revolutionär war. Man muss sich zum Verständnis nur vergegenwärtigen, dass es Ende der 1970er Jahre noch kein GPS oder Vergleichbares gab. Die Informationen wurden mittels eines einfachen Datenlinks per Telemetrie übertragen.

 

Das Flugzeug war etwa halb so groß wie eine F-16 aber viel wendiger. Es wurde von einem Strahltriebwerk General Electric J-85-21 mit 2494,76 kg Schub angetrieben und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 1,4. Mit dem Flugzeug wurde auch die Anwendung neuer Verbundwerkstoffe, die Nutzung von Winglets an den Flügelenden und eine integrierte digitale Steuerung des Antriebssystems getestet. Ferner die Interaktion dieser damals neuen Technologien miteinander. Diese innovativen Ideen wurden zentraler Bestandteil der späteren Luftfahrtentwicklung.

 

Der Erstflug fand im Jahre 1979 statt, die Tests wurde 1983 beendet. Insgesamt wurden 2 Flugzeuge gebaut. Die Forschung wurde gemeinsam von der NASA und der Air Force Flight Dynamics Laboratory der Wright-Patterson Air Force Base (Ohio) durchgeführt. Die Flugzeuge wurden während des 3,5-jährigen Programms 26 mal geflogen.

Technische Daten:

 

  • Antrieb: General Electric J-85-21

  • Leistung: 22.2 kN (5000 lb)

  • Geschwindigkeit: 1,4 Mach

 

  • Spannweite: 4,8 m

  • Länge: 6,9 m

  • Höhe: 1,4 m

  • Leergewicht: 1.200 kg

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung