Luffahrtlexikon.com

Northrop N-1M

Nurflügler mit Schubpropeller der USA von 1940

Die Northrop N-1M war ein früher Nurflügler, der als Vorgänger der größeren Northrop N-9M und Northrop YB-35 gilt. Der erste amerikanische Nurflügler wurde von 1939 bis 1940 entwickelt. Der Erstflug erfolgte am 3. Juli 1940. Das Flugzeug bestand aus einem Rohrgerüstbau und Sperrholz. Anfänglich wurde es von 2 Lycoming mit 65 PS angetrieben, später von 2 Franklins mit 120 PS. Die Maschine erwies sich als recht instabil und untermotorisiert, gleichwohl war die Northrop N-1M der Einstieg von Jack Northrop in den Nurflüglerbau.

Später wurde Northrop von den deutschen Nurflüglern der Gebrüder Horten, wie zum Beispiel der strahlgetriebenen Horten Ho IX beeinflusst. Diese innovative Maschine kam Ende des Zweiten Weltkrieges in die USA, um dort im Rahmen des Programms Operation Overcast getestet zu werden. Die Erfahrungen wurden beim Bau des aktuellen Bombers Northrop B-2 Spirit konsequent umgesetzt, der 1989 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Nurflügler haben Tarnkappen-Eigenschaften.

Besatzung1 Pilot
Länge5,2 m
Flügelspannweite11,6 m
Tragflügelfläche27,9 m²
Höhe1,50 m

Antrieb2 x Franklin 6AC264F2, 120 hp
Höchstgeschwindigkeit322 km/h
Reichweiteca. 480 km
Dienstgipfelhöhe1.220 m
Fluggewicht1.814 kg

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung