Luffahrtlexikon.com

Nemesis - Air Racing Team

Das Rennflugzeug gewann 45 Rennen seiner Klasse in der Zeit von 1991 - 1999

Das wohl erfolgreichste Flugzeug in der Geschichte der Luftrennen, die Nemesis, dominierte ab 1991 gegenüber der Konkurrenz mit 45 Siegen von insg. 48 Wettbewerben. Das Flugzeug wurde bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1999 vom Piloten und Designer Jon Sharp geflogen. Er gewann bei 9 aufeinanderfolgenden Reno Air Races „Gold-Meisterschaften“ und 16 Geschwindigkeitsweltrekorde seiner Klasse. Die Nemesis des Air Racing Teams wurde wegen seines exzellenten Designs mehrfach ausgezeichnet.

 

Die Nemesis ist eine kleines, einsitziges Sportflugzeug mit integrierten Mittelflügeln und starrem Fahrwerk, das 1991 von Jon Sharp, Cory Vogel, Dan Bond und Steve Ericson gebaut wurde. Es war das erste Flugzeug, welches unter Druck mit einem Graphit Epoxy-Schaumkern geformt und in Sandwichbauweise gebaut wurde. Gesteuert wurde die Nemesis mittels Sidestick.

 

Die „Nemesis“ wurde 1999 in den Ruhestand versetzt und dem National Air and Space Museum gespendet.

Spannweite7,32 m (24 ft)
Flügelprofilgeändert NASA NLF (Natural Laminar Flow)
Flügelfläche6,5 m² (70 sq ft)
Länge7 m (23 Fuß)
Kabinenhöhe0,89 m (35 in)
Kabinenbreitevariiert aufgrund der Form
Leergewicht725,75 kg (1600 lb)
Bruttogewicht1179 kg (2600 lb)
Kraftstoffvorrat340 Liter (90 Gallonen)
ZuladungKraftstoff und Gepäck
G-Belastung+6, -4 G
AntriebLycoming
ArtTIO-540-NXT
Leistung350 PS
PropellerHARTZELL
Art3 Blatt, Constant Speed
Reisegeschwindigkeit523 km/h (325 Stundenmeilen IAS)
Stall-Speed144 km/h (90 Stundenmeilen IAS)
Steiggeschwindigkeit914,4 m/min. (3.000 Fuß pro Minute)
Take off Entfernung762 m (2.500 ft. auf Meeresspiegel)
Landestrecke1066,6 m (3.500 ft auf Meeresspiegel)
Kraftstoffverbrauch bei voller Leistung132 Liter pro Stunde (35 gal/h)

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung