Luftfahrtlexikon.com

Mignet HM-14 "Himmelslaus"

Das "Volksflugzeug" wurde 1933 von Henri Mignet entworfen

Die Mignet HM-14 Himmelslaus wurde vom französischen Funkingenieur Henri Mignet entworfen. Es war das Ergebnis seines Ehrgeizes, ein sicheres Flugzeug zu entwerfen, das von jedem Amateur, der mit einfachen Holz- und Metallarbeiten vertraut ist, schnell und kostengünstig selbst gebaut werden konnte. Am 10. September 1933 im Bois de Bouleaux bei Soissons erfolgte der Erstflug. In den folgenden Monaten führte er viele Flüge mit schrittweisen Modifikationen durch, um das Handling und die Leistung zu verbessern.

 

Die HM.14 wird häufig als Tandemflügelflugzeug beschrieben, obwohl der Hauptflügel in der Grundkonstruktion den Heckflügel überlappt, so dass sie fast als stark gestaffelter Doppeldecker ohne horizontales Leitwerk zu qualifizieren ist. Für den Bau der Flugzeugzelle werden hauptsächlich Birkensperrholzplatten, Fichtenlatten, Stahlrohre, Stahlkabel, proprietäre Metallbeschläge und -befestigungen, Klebstoffe und Leinengewebe verwendet.

 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Flugzeugen verfügt die HM.14 über keine Quer- oder Höhenruder und keine fußbetätigte Flugsteuerung. Das Flugsteuerungssystem besteht aus einem herkömmlichen Steuerknüppel. Die Vorwärts- und Rückwärtsbewegung des Steuerknüppels wird über Kabel auf die hintere Unterseite des Hauptflügels übertragen, der von einem einzelnen Drehpunkt an der vorderen Unterseite getragen wird. Durch die Rückwärtsbewegung des Steuerknüppels werden die Kabel gezogen und die Steigung und damit der Auftrieb des Hauptflügels erhöht. Das Flugzeug neigt sich dann, da der Druckschwerpunkt vor dem Schwerpunkt liegt. Eine Vorwärtsbewegung des Steuerknüppels hat den umgekehrten Effekt.

Höchstgeschwindigkeit100 km/h
Reisegeschwindigkeit80 km/h
Spannweite6,10 m
Länge3,60 m
Höhe1,67 m
Flügelfläche19,50 m²
Abfluggewicht100 kg
Steigrate auf 1000 m19 Minuten

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung