Luftfahrtlexikon.com

McDonnell Douglas MD-82

zweistrahliges Kurz- und Mittelstreckenflugzeug

Der McDonnell Douglas MD-82 ist ein zweistrahliger Passagierflugzeugtyp, der eine Variante der MD-80-Serie ist, die von McDonnell Douglas entwickelt wurde. In den frühen 1980er Jahren war die MD-80 sehr beliebt. Gerade die Version MD-82 wurde als idealer Ersatz für die Boeing 727-200 bestellt. Heutzutage haben die ersten Fluggesellschaften begonnen, ihre MD-80-Flotten auszumustern. Nach der Übernahme von McDonnell Douglas durch Boeing im Jahre 1997 wurde das Ende der MD-80–Produktion schnell besiegelt. Die letzte Maschine wurde Anfang 2000 ausgeliefert.Trotzdem ist die MD-80 vor allem in den USA noch stark verbreitet. Kleinere Fluggesellschaften haben mittlerweile die MD-80 für sich entdeckt. Die MD-80 gilt immer noch als sehr zuverlässiges und langlebiges Verkehrsflugzeug. Langfristig ist jedoch davon auszugehen, dass die MD-80 mit den immer schärfer werdenden Lärmbestimmungen aus dem Flugverkehr verschwinden und durch modernere Airbus A320 oder Boeing 737 ersetzt wird.

 

Das Scandinavian Airlines System (SAS) ist ein Zusammenschluss mehrerer skandinavischer Gesellschaften, um eine starke Fluggesellschaft zu gründen. Tatsächlich hatte dieser Plan auch Erfolg. SAS stieg zu einer der führenden Airlines in Europa auf.

 

Allgemeine Daten:

 

  • Hersteller: McDonnell Douglas (später von Boeing übernommen)

  • Erstflug: Die MD-80-Serie hatte ihren Erstflug 1979, und die MD-82 war eine der Varianten, die in den 1980er Jahren eingeführt wurde.

  • Kapazität: Typischerweise konnte die MD-82 zwischen 149 und 172 Passagiere je nach Bestuhlung befördern.

  • Maße: Spannweite von  32,87 Metern, Länge von etwa 45,09 Metern und eine Höhe von etwa 9,02 Metern.

  • Triebwerke: Zwei Triebwerke der Typen Pratt & Whitney JT8D oder IAE V2500 (spätere Varianten).

 

Merkmale und Technologie:

 

  • Die MD-82 war eine Weiterentwicklung der DC-9-Serie und zeichnete sich durch verbesserte Triebwerke und Effizienz aus.

  • Sie verfügte über ein Cockpit mit Analoginstrumenten, das im Laufe der Zeit teilweise auf modernere digitale Anzeigen umgerüstet wurde.

 

Einsatzbereich und Varianten:

 

  • Die MD-82 wurde als Kurz- und Mittelstreckenflugzeug konzipiert und wurde von verschiedenen Fluggesellschaften weltweit eingesetzt.

  • Es gab verschiedene Varianten der MD-80-Serie, darunter die MD-81, MD-83 und MD-87, die sich in Kapazität und Reichweite leicht unterschieden.

 

Leistung:

 

  • Die maximale Reichweite der MD-82 betrug etwa 3.800 Kilometer, abhängig von der Beladung und den Flugbedingungen.

  • Die Höchstgeschwindigkeit des Flugzeugs lag bei etwa 925 km/h.

 

Beliebtheit und Einsatz:

 

  • Die MD-80-Serie, einschließlich der MD-82, war in den 1980er und 1990er Jahren sehr beliebt und wurde von vielen Fluggesellschaften als Arbeitspferd für Kurz- und Mittelstreckenflüge eingesetzt.

  • Mit der Zeit wurden viele dieser Flugzeuge aufgrund ihres Alters und steigender Betriebskosten durch modernere Modelle wie die Boeing 737 oder Airbus A320 ersetzt.

 

Zukunftsaussichten:

 

  • Die Produktion der MD-80-Serie wurde eingestellt, und viele Flugzeuge dieser Serie wurden außer Betrieb genommen oder aus den Flotten ausgemustert.

  • Obwohl einige MD-80-Modelle noch im Dienst stehen, werden sie aufgrund von Einschränkungen hinsichtlich ihrer Effizienz, Lärmemissionen und Ersatzteilverfügbarkeit zunehmend seltener.

 

Die McDonnell Douglas MD-82 war ein bedeutendes Flugzeugmodell in der Luftfahrtgeschichte und prägte das Kurzstreckensegment für einige Zeit. Doch mit fortschreitenden technologischen Entwicklungen und den steigenden Anforderungen an Effizienz und Umweltfreundlichkeit sind modernere Flugzeuge in den Vordergrund gerückt.

FlugzeugnameMD-81MD-82MD-83MD-87MD-88
Spannweite32,87 m32,87 m32,87 m32,87 m32,87 m
Länge45,09 m45,09 m45,09 m39,78 m45,09 m
Höhe9,02 m9,02 m9,02 m9,30 m9,02 m
Leitwerk (Spannweite)12,24 m12,24 m12,24 m12,24 m12,24 m
Kabinenlänge30,78 m30,78 m30,78 m.30,78 m
Max. Kabinenbreite3,09 m3,09 m3,09 m3,09 m3,09 m
Max. Kabinenhöhe2,06 m2,06 m2,06 m2,06 m2,06 m
Flügelfläche117,98 m²117,98 m²117,98 m²117,98 m²117,98 m²
Flügelpfeilung24.5°24.5°24.5°24.5°24.5°
Flächenbelastung540 kg/m²575 kg/m²615 kg/m²575 kg/m²615 kg/m²
Fahrwerk (Spur)5,08 m5,08 m5,08 m5,08 m5,08 m
Fahrwerk (Radstand)22,07 m22,07 m22,07 m19,18 m22,07 m
Max. Tankkapazität21.870 Liter22.100 Liter26.260 Liter22.100 Liter22.100 Liter
Max. Startgewicht63.500 kg67.800 kg72.570 kg63.500 kg67.800 kg
Max. Landegewicht58.000 kg59.000 kg63.300 kg58.000kg.
Einsatz-Leergewicht35.580 kg35.620 kg36.400 kg33.630 kg37.400 kg
Höchstgeschwindigkeit925 km/h925 km/h925 km/h925 km/h925 km/h
wirtschaftl. Geschwindigkeit810 km/h810 km/h810 km/h810 km/h810 km/h
Startrollstrecke2.200 m2.300 m2.460 m1.900 m.
Landerollstrecke1.480 m1.460 m1.540 m1.450 m.
Max. Reichweite (ca.)4.400 km3.800 km4.630 km4.400 km3.800 km
Max. Passagiere172172172139172
Fracht(Unterflur, gesamt)35,5 m³35,5 m³35,5 m³.35,5 m³
Besatzung22222
TriebwerkeJT8D-209JT8D-217AJT8D-219JT8D-217BJT8D-217C
Triebwerksanzahl22222
Schubkraft8.390 kp9.070 kp9.525 kp9.070 kp9.070 kp

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung