Luffahrtlexikon.com

McDonnell Douglas C-17 Globemaster III

militärisches Transportflugzeug der U.S. Air Force

Die McDonnell Douglas C-17 Globemaster III – seit 1997 Teil von Boeing – ist dazu bestimmt militärische und humanitäre Lufttransportaufgaben zu erfüllen. Die C-17 ist ein Schulterdecker mit 4 Strahltriebwerken und Heckleitwerk in T-Form. Der Laderaum ist über eine Heckklappe mit Rampe zugänglich. Das Transportflugzeug kann auch auf kurzen und unbefestigten Pisten starten und landen. Der Erstflug war im September 1991, die Indienststellung begann ab Juli 1993.

BesatzungKommandant, Kopilot, Lademeister
Länge53,04 m
Spannweite50,29 m
Flügelfläche353,0 m²
Flügelstreckung7.16
Tragflächenbelastungminimal (Leermasse): 346 kg/m²
maximal (maximale Startmasse): 745 kg/m²
Höhe16,79 m
Frachtraum (L × B × H)26,82 m × 5,49 m × 3,76 m (höchste Stelle 4,1 m)
Leermasse122.016 kg
max. Startmasse263.083 kg
max. Zuladung77.519 kg
max. Treibstoffkapazität134.556 l
Marschgeschwindigkeit818 km/h (auf 10.975 m Flughöhe)
650 km/h (auf Meereshöhe)
Dienstgipfelhöhe13.716 m
Reichweiteca. 5.100 km (bei 49.895 kg Zuladung)
4.450 km (bei maximaler Zuladung)
Überführungsreichweite11.575 km
global mit Luftbetankung
Antriebvier Pratt & Whitney F117-PW-100-Mantelstromtriebwerke mit je 185,55 kN Schub
Schub-Gewicht-Verhältnismaximal (Leermasse): 0,62
minimal (maximale Startmasse): 0,29
Cockpitzwei Head-Up-Displays, Fly-by-wire-System

Die McDonnell Douglas C-17 Globemaster III ist ein Transportflugzeug der U.S. Air Force. Sie wurde für den Langstrecken-Transport von Truppen in strategisch wichtige Gebiete konzipiert. Entwickelt hat das Flugzeug McDonnel Douglas – jetzt Teil der Boing Company.

 

Wie für schwere Transportflugzeuge üblich, ist auch die C-17 ein Schulterdecker mit 3 Meter hohen Winglets und einem T-Leitwerk sowie mit einem System zur Luftbetankung versehen. Die Besatzung ist mit zwei Piloten und einem Lademeister vergleichsweise klein (Galaxy: 6 Mann). Die Flugzelle besteht aus Aluminium (69 %), Stahl (12 %), Titan (10 %) und Verbundwerkstoffen (9 %). Die Tankkapazität beträgt 114.000 Liter.

 

Der Laderaum ist über eine Heckklappe mit Rampe zugänglich und hat eine Länge von 26 m, eine Breite von 5,5 m und eine Höhe von 4,5 m. Mit der großen absenkbaren Ladeklappe im Heck können sämtliche Ausrüstungsgegenstände direkt in die C-17 geladen werden. Die C-17 Globemaster III kann 3 Schützenpanzer Bradley, 1 schweren Kampfpanzer Abrams und sogar Hubschrauber transportieren.

 

Dank digitaler Avionik kommt das Schwergewicht mit nur 3 Mann Besatzung aus: Pilot, Copilot und Lademeister. Hervorragende Kurzstarteigenschaften lassen das Flugzeug auch von kleineren Plätzen aus operieren. Die geringe Landestrecke ist möglich, weil die Maschine über einen exorbitant starken Umkehrschub verfügt, so dass sie sogar trotz ihres Gewichts rückwärts rollen kann.

 

Boeing und die USAF kündigten den Folgeauftrag an. Mit dieser neuen Bestellung wird die C-17-Flotte dort einen Umfang von 180 Flugzeugen erreichen. Seit ihrer Indienststellung haben diese C-17 Globemaster mehr als 300.000 Flugstunden absolviert.

 

Die jüngsten Einsätze führten mit Truppen, Ausrüstung, Versorgungs- und Hilfsgütern an Bord nach Afghanistan, wo sich die C-17 im rauhen Umfeld Afghanistans ausgesprochen bewährte. Die Globemaster III ist auch in Friedenszeiten sehr gut einsetzbar, z.B. bei humanitären Einsätzen. 

Pratt & Whitney PW 2040:  Turbofan-Triebwerk mit hohem Nebenstromverhältnis 

RegelsystemZweikanal FADEC
Fan-Bühnen1
HP Verdichterstufen12
HP-Turbinenstufen2
LP-Verdichterstufen4
LP-Turbinenstufen5
Lüfterdurchmesser1,99 m
Länge3,73 m ü. M.
Bypass-Verhältnis5.9:1
Max. Dauerschub154,1 kN
Max. Startschub181,9 kN
Gesamtdruckverhältnis29.9:1
Trockengewicht3.311 kg
..

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung