Luftfahrtlexikon.com

Lockheed VC-121E Columbine III

Das Flugzeug diente von 1954 bis 1961 als Privatflugzeug von Präsident Dwight D. Eisenhower

Das ausgestellte Flugzeug, die einzige gebaute Lockheed VC-121E, diente von 1954 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Amt im Januar 1961 als Privatflugzeug von Präsident Dwight D. Eisenhower. Es handelt sich um eine militärische Version des berühmten Verkehrsflugzeugs Lockheed L-1049 Super Constellation mit gestreckten Rumpf, länger als frühere Versionen. Mit stärkeren Triebwerken, größerer Treibstoffkapazität und höherer Geschwindigkeit wurden diese Flugzeuge im Volksmund „Super Connies“ genannt. Eisenhower benannte dieses Flugzeug, seine dritte Constellation, Columbine III, nach der offiziellen Staatsblume Colorados zu Ehren seiner Frau Mamie. Frau Eisenhower, eine Adoptivtochter dieses Staates, taufte die Columbine III am 24. November 1954 offiziell mit einer Flasche Wasser aus Colorado anstelle der traditionellen Flasche Champagner. Unmittelbar danach beförderte Columbine III den Präsidenten, die First Lady und den britischen Feldmarschall Montgomery nach Augusta, Georgia, zu einem fünftägigen Golfurlaub zur Zeit von Thanksgiving.

 

Die wichtigste Mission des Flugzeugs fand im Juli 1955 statt, als Eisenhower und Außenminister John Foster Dulles zum ersten Friedensgipfel zwischen den Führern der westlichen Demokratien und der sowjetischen Führung nach Genf in der Schweiz flogen. Columbine III diente sechs Jahre lang als offizielles Flugzeug des Präsidenten und wurde in dieser Zeit auch von wichtigen US-Regierungsbeamten und ausländischen Würdenträgern für Flüge mit hoher Priorität genutzt. Nachdem Präsident Eisenhower sein Amt niedergelegt hatte, nutzte die US-Luftwaffe die Columbine III weiterhin als VIP-Transportmittel. Das Flugzeug wurde im April 1966 außer Dienst gestellt und zur dauerhaften Ausstellung ins Museum geflogen.

  • Spannweite: 37,49 m
  • Länge: 35,42 m
  • Höhe: 7,60 m
  • Gewicht: 60.327 kg maximale
  • Bewaffnung: keine
  • Antrieb: 4 x Wright R-3350
  • Leistung: je 3.447 PS
  • Art: Sternmotore
  • Höchstgeschwindigkeit: 530 km/h
  • Reisegeschwindigkeit: 410 km/h
  • Reichweite: 6.435 km
  • Dienstgipfelhöhe: 10.240m

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung