Luftfahrtlexikon.com

Klemm Kl 25 A

Das deutsche Flugzeug von 1929 wurde aus Holz gebaut

Die Klemm L25 war ein Flugzeug des Konstrukteurs Hanns Klemm. Die Klemm Leichtflugzeugbauwerke starteten ihr erstes eigenes Flugzeug 1927. Etwa 1.000 wurden für den weltweiten Markt produziert, ursprünglich mit einem Mercedes F 7502 Motor mit 22 PS ausgerüstet. Später gab es Lizenzbauten von Aeromarine Klemm in den USA und British Klemm in England.

 

Das Flugzeug war ein freitragender Tiefdecker in Holzbauweise. Das Flugzeug wurde komplett mit Sperrholz beplankt. Die Klemm wurde in ca. 30 verschiedenen Ausführungen gebaut, und wurde mit Motoren von 40 PS bis ca. 95 PS ausgeliefert. Es gab dazu Umlaufmotore, Sternmotore und Motore mit 2 Zylindern. Je nach Modell betrug die Abflugmasse 620 bis 720 kg. Die Klemm hatte eine Spannweite 10,5 bis 13 Meter. Wegen der Unterschiedlichkeit können hier keine konkreten Angaben gemacht werden.

 

Die hier auf der ILA in Berlin gezeigte “Klemm L 25A” wurde 1929 mit der Werknummer 152 von den Leichtflugzeugbauwerken Klemm in Böblingen gebaut und hatte einen 9-Zylinder-Sternmotor Salmson A9A mit 45 Ps. Mehrere Eigentümer flogen die Maschine in England, bevor sie 1983 an einen Deutschen namens Josef Koch verkauft wurde. Dieser übernahm das Flugzeug 1993 in einem bedauernswerten Zustand. Bevor sie wieder abhob musste sie in Augsburg restauriert werden. Heute ist diese D-EFTE die älteste flugfähige “L-25” und das älteste zugelassene Flugzeug in Deutschland. 2014 hatte das Flugzeug einen Unfall, bei dem es leider Verletzte gab. Das Flugzeug wurde dabei schwer beschädigt, soll aber nach meinen Informationen wieder aufgebaut werden.

 

Die im Technikmuseum Berlin gezeigte Klemm L 25 ist mit einem 2-Zylinder, 4-Takt-Motor ausgestattet.

Besatzung / Passagiere1-Jan
AntriebSalmson AD 9
ArtSternmotor
Zylinder9
Leistung (je nach Baujahr)45 PS
Geschwindigkeit140 km/h
Gewicht620 kg
Reichweiteca. 950 km
Dienstgipfelhöhe4.800 m
Spannweite13 m
Länge7,5 m
Höhe2,20 m

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung