Luftfahrtlexikon.com

Hunting H.126

Das Forschungsflugzeug leitete Düsenschub zur Auftriebshilfe für Kurzstarts um

Dieses ungewöhnlich aussehende Forschungsflugzeug konnte dank seiner „Jet-Klappen“, die den vom Haupttriebwerk abgeleiteten Schub nutzten, um den Auftrieb zu erhöhen und Geschwindigkeiten auf bis zu 51,5 km/h zu reduzieren.

 

Die „Jet Flap“ sollte die Start- und Landeleistung verbessern, also den Flugzeugen die Nutzung kürzerer Landebahnen ermöglichenUm mehr Auftrieb zu erzeugen, leitete ein System aus 16 Düsen entlang der Hinterkante des Flügels mehr als die Hälfte der Abgase des Triebwerks über die Oberseite der Klappen. Weitere 10 % der Abgase des Triebwerks wurden durch kleine Düsen in den Flügelspitzen und am Heck geleitet, um bei so niedrigen Geschwindigkeiten Steuerungskontrolle zu gewährleisten.

 

Um das Konzept zu testen, erhielt Hunting Aircraft 1959 den Auftrag, zwei Flugzeuge zu bauen. Die erste davon, XN714, flog am 26. März 1963.

 

Zwischen 1963 und 1967 wurden von den Herstellern in Luton und vom Aerodynamics Flight des Royal Aircraft Establishment in Bedford über hundert Versuchsflüge durchgeführt. 1969 wurde das Flugzeug von der National Air and Space Administration für umfassende Windkanaltests in die USA verschifft (NASA). Der zweite H126 wurde nicht fertiggestellt. Nach seiner Rückkehr im Mai 1970 wurde XN714 eingelagert, bis es im September 1972 außer Dienst gestellt wurde.

 

Aufgrund der Unpraktikabilität der komplexen Kanalführung des Düsensystems und seiner negativen Auswirkungen auf die Triebwerksleistung wurde die Strahlklappe nicht weiterentwickelt.

Besatzung1
Länge15,29 m
Spannweite13,82 m
Höhe4,72 m
Flügelfläche20,5 m²
Flügelstreckung9.37
FlügelprofilNACA 4424
Leermasse3.738 kg (8.240 lb)
max. Startmasse4.872 kg (10.740 lb)
Mindestgeschwindigkeit51 km/h (32 mph)
Triebwerke1 × Turbojet Bristol-Siddeley Orpheus (BOr.3) Mk.805
Leistung17,83 kN (4.000 lbf)

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung