Luftfahrtlexikon.com

Flight Design CTSW

Ultraleichtflugzeug als freitragender Hochdecker in Faserverbundbauweise

Die Flight Design CTSW ist ein freitragender Hochdecker in Faserverbundbauweise und kann unter den Rahmenbedingungen für Ultraleichtflugzeuge gemäß europäischer und amerikanischer Spezifikation geflogen werden. Zusätzlich ist es zum Schlepp von Segelflugzeugen (bis 650 kg) und Werbebannern (bis 20 kg) zugelassen. Die hier abgebildete Flugzeug ist eine Weiterentwicklung des Ursprungmodells CT2K, bzw. das Nachfolgemodell, mit leicht abweichenden Maßen. Als 4.Generation der CT wird seit Anfang 2006 die CTSW ausgeliefert.

Das hier abgebildete Flugzeug ist eine Weiterentwicklung des Ursprungmodells CT2K, bzw. das Nachfolgemodell, mit leicht abweichenden Maßen. Als 4.Generation der CT wird seit Anfang 2006 die CTSW ausgeliefert. Bewährte Technik wurde weiterentwickelt und unter Zusammenarbeit mit den Piloten weiter in Richtung Komfort und noch bessere Leistungseigenschaften optimiert.

 

Die Entwicklung des gesamten Leitwerkes ist die auffälligste Neuerung. Herausgekommen ist eine deutlich bessere “Gierstabilität” und ein angenehmeres Handling des Höhenruders. An erster Stelle stand auf dem Pflichtenheft ein noch einfacheres Flugverhalten, bei dem auch der ungeübte Pilot die CTSW ohne Probleme gut beherrschen kann. Die Möglichkeit Glascockpits zu realisieren bietet größere Sicherheit bei gleichzeitig geringerem Gewicht gegenüber der selben Ausstattung herkömmlicher Analoginstrumentierung. Weiterhin wurde die Sitzmöglichkeit verbessert und der Stauraum vergrößert. Die CT bleibt einer der leistungsfähigsten Hochdecker. Die Türen werden an der Tragfläche eingehängt. Keine Strebe stört also beim Einsteigen – ein Komfort, den man sonst nicht gewöhnt ist. Die Pedale sind fest montiert und die Ledersitze sind vorstellbar. Die tief aus geschnittenen Türen ermöglichen dem Piloten eine gute Sicht zur Seite. Die Instrumente des Cockpits und die in der Mitte befindlichen Schieberegler sind übersichtlich angeordnet. Das Bugrad ist steuerbar. Das Flugzeug kann sowohl als Schleppmaschine für Segelflugzeuge als auch als Reisemaschine eingesetzt werden.

 

Bewährte Technik wurde weiterentwickelt und unter Zusammenarbeit mit den Piloten weiter in Richtung Komfort und noch bessere Leistungseigenschaften optimiert. Die Maschine wird in den drei Varianten Light (gewichtsoptimiert, grundinstrumentiert, 280 kg), Classic (gehobene Ausstattung, 310 kg) und Advanced (mit Glascockpit, Top-Ausstattung, 320 kg) angeboten. Seit dem Start der Produktion im Jahr 2003 wurden bisher mehr als 900 Stück produziert. Seit 2009 wird sie durch die Flight Design CTLS ergänzt, die mit Wingtips an den Flügelenden ausgestattet ist und weitere Fenster hinter den Sitzen hat.

HerstellerFlight Design
TypCTSW
ZulassungVZ
Sitzplätze2
AntriebRotax 912 UL
Leistung80 Ps
Verbrauch16 l/h bei 75%
max. Geschwindigkeit301 km/h
Reisegeschwindigkeitca. 225 bis 240 Km/h
Strömungsabriss65 km/h
Steigrateca. 5 m/sec.
Spannweite8,53 m
Länge6,22 m
Höhe2,16 m
Fläche9,98 m²
Leergewicht279 kg
max. Abfluggewicht600 kg
Tankvolumen130 Liter

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung