Luftfahrtlexikon.com

Eurocopter AS 532 U2 Cougar

Die Bundeswehr betreibt 3 Maschinen für den VIP-Transport

Der Eurocopter Cougar AS532, als militärische Variante des Super Puma AS 332, ist ein 2-motoriger mittelschwerer Hubschrauber, der für verschiedene Transportaufgaben weltweit eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um den heute am meisten überzeugenden Transporthubschrauber seiner Klasse. Er wird nicht nur Crashsicherheitsspezifikationen gerecht, sondern auch den strengsten Zivilnormen und bietet somit Passagieren und der Crew einen beispiellosen Grad an Sicherheit.

 

Die Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) setzt drei AS 532 Cougar für den Personentransport, vorwiegend im politisch/parlamentarischen Bereich ein (VIP-Transport). Die Hubschrauber sind bei der 3. Lufttransportstaffel der Flugbereitschaft BMVg am Flughafen in Berlin-Tegel stationiert. Die geräuschreduzierte Kabine des Cougar verfügt über eine Klimaanlage, eine kleine Küche (auch Galley genannt) und eine Toilette. Im normalen Flugbetrieb sind vier VIP-Sitze plus fünf Komfortsitze eingebaut. Diese Bestuhlung kann je nach Transportauftrag auf bis zu 17 Komfortsitze ohne VIP-Sitze umgerüstet werden. Der Passagierbereich hat eine Höhe von 1,45 m und eine Breite von 1,80 m. Die nutzbare Länge der Kabine ist abhängig von der gewählten Innenausstattung.

 

Die Besatzung des Cougar besteht aus einem Piloten, einem Copiloten und einem Lufttransportbegleiter/-in. Die Anzahl der Passagiere ist von der gewählten Innenausstattung abhängig. Die Piloten des Cougar werden durch eine Kombination von modernen Flachbildschirmen mit allen wichtigen Informationen zur Fluglage, Navigation und Zustand der Systeme versorgt. Die große Leistungsreserve der Triebwerke sowie die hohe passive Sicherheit der Kabine stellen einige der Vorteile dieses Hubschraubers dar.

 

Der AS332 Super Puma, der als Erweiterungsversion für den SA 330 Puma konzipiert wurde, flog erstmals im September 1977. Er war mit zwei 1.330 kW starken Turbomeca Makila 1A1-Turbowellenmotoren, Verbundrotorblättern, verbessertem Fahrwerk und einer modifizierten Heckflosse ausgestattet. 1990 wurden alle militärischen Super Puma-Bezeichnungen von „AS 332“ in „AS 532 Cougar“ geändert, um zwischen zivilen und militärischen Varianten des Hubschraubers zu unterscheiden.

Länge gesamt19,50 m
Höhe gesamt4,97 m
Breite des Fahrwerks3,00 m
Durchmesser des Hauptrotors16,20 m
Durchmesser des Heckrotors3,15 m
Leergewicht6.400 kg
Kraftstoffmenge intern2.330 Liter / 1.840 kg
Maximales Abfluggewicht9.750 kg
Reisegeschwindigkeit278 km/h
Maximalgeschwindigkeit315 km/h
Reichweite850 km
..

Beschreibung des Basismodells:

 

Die Aérospatiale AS 332 ist ein Hubschrauber des französischen Herstellers Aérospatiale, später Eurocopter und heute Airbus Helicopters. Die AS 332 wird sowohl zivil mit dem Beinamen „Super Puma“ als auch militärisch als „Cougar“ verwendet. Sie basiert auf der Aérospatiale SA 330, ist jedoch ein vergrößerter Entwurf, dessen Erstflug am 13. September 1978 stattfand.

 

Der AS 532 UL / AL ist die Langversion der Cougar-Familie und wird von zwei Turbomeca Makila 1A2-Turbowellenmotoren angetrieben. Es befördert eine Besatzung von 2 und bis zu 29 Soldaten oder 6 verletzten Passagieren auf Krankentragen sowie 10 weiteren Personen. Wie bei den anderen Versionen des Cougar kann der AS 532 UL / AL mit einer Seilwinde 4,5 Tonnen heben. Das Gefechtstfeld-Bodenüberwachungssystem Horizon kann auf der AS 532 UL (Utility-Version) installiert werden. Die AS 532 AL (bewaffnete Version) kann auch mit einer Vielzahl von Waffen ausgerüstet werden, darunter 20-mm-Kanonen, 68-mm-Raketenwerfer und seitlich montierte Schnellfeuer-Maschinengewehre.

 

Der Rotor wird von zwei Turbomeca Makila 1A2 angetrieben. Die Triebwerke erzeugen jeweils maximal 1300 kW Leistung. Durch die hohe Leitungsreserve kann der Hubschrauber auch bei Ausfall eines Triebwerkes den Flug mit verminderter Geschwindigkeit fortsetzen. Eine zusätzliche Turbine (APU = Auxiliary Power Unit) erzeugt die notwendige Energie zum Betrieb der Heizung oder Klimaanlage am Boden.

Umbenennung von Eurocopter (EC) zu Airbus Helicopters (H):

Airbus Helicopters hat die Mehrheit seiner Produkte im Jahr 2015 umbenannt, um ein schlüssiges und leicht verständliches Angebot für seine Kunden zu erreichen und das von den Kunden erwartete Maß an Spitzenleistungen in der Hubschrauberindustrie zu realisieren.

Airbus Helicopters, von 1992 bis 2013 Eurocopter, ist ein europäischer Hersteller von Hubschraubern, der 1992 aus den Hubschrauber-Sparten der DASA und der französischen Aérospatiale entstand. Airbus Helicopters ist eine hundertprozentige Tochter des europäischen Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus Group (früher EADS). Airbus Helicopters ist weltweit führend am zivilen und halbstaatlichen Markt für Hubschrauber bei einem Marktanteil von 50% im Jahr 2017. In 2016 waren insgesamt etwa 12.000 Hubschrauber von etwa 3.000 verschiedenen Betreibern im Einsatz.

Folgende Produkte stehen derzeit im Angebot von Airbus Helicopters:  (Stand: 2020)

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung