Luffahrtlexikon.com

Curtiss Robin J-1 Deluxe

Durch Luftbetankung blieb das Flugzeug 653 Stunden und 34 Minuten in der Luft

Die Curtiss Robin J-1 war ein dreisitziges leichtes Reiseflugzeug der US-amerikanischen Curtiss Aeroplane and Motor Company, deren Erstflug am 7. August 1928 war. Die Serienproduktion lief von 1928 bis 1930.

 

Bei dem Flugzeug handelt es sich um einen abgestrebten Hochdecker, deren Rumpf aus einem Rohrgerüst bestand. Die Flügel waren aus Holz und ebenfalls stoffbespannt. In der Kabine fanden 3 Personen Platz, wobei die beiden Fluggäste hinter dem Piloten nebeneinander saßen. Auf eine Motorverkleidung wurde verzichtet. Das verstrebte Fahrwerk bestand aus einem Öl-pneumatisches System.

 

Die Gebrüder Fred und Algene Key stellten mit diesem Flugzeug am 4 Juni 1935 einen Rekord im Dauerfliegen mit 653 Stunden und 34 Minuten auf (= 27 Tage !!). Dazu musste die Maschine von einem anderen Flugzeug 432 mal in der Luft aufgetankt werden. Für den Rekordversuch wurde die Curtiss Robin J-1 Deluxe entsprechend modifiziert. Zwischen Kabine und Motorblock wurde ein begehbares Gerüst gebaut, um eventuelle Kleinreparaturen, Einstellarbeiten und Ölkontrollen während des Fluges bei laufendem Motor zu erledigen. Der Tank wurde vergrößert und auf dem Rumpf befand sich eine Klappe, um Material, wie Benzin und Proviant, im Flug aufnehmen zu können.

Besatzung1
Passagiere2
TriebwerkWright J-6-5 (R-540F) Whirlwind
Leistung165 PS
ArtSternmotor
Geschwindigkeit180 km/h
Dienstgipfelhöheca. 3.800 m
Reichweiteca. 800 km
Leergewicht760 kg
max. Startmasse1.145 kg
Spannweite12,5 m
Tragflügelfläche20,7 m²
Länge7,65 m
Höhe2,44 m

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung