Luftfahrtlexikon.com

Bell X-1B

Raketenflugzeug zur Erforschung von Hochgeschwindigkeit

Die X-1B gehörte zu einer Reihe raketengetriebener Experimentalflugzeuge, die zur Untersuchung von Überschallflugproblemen entwickelt wurden. Die Flugforschung der X-1B bezog sich hauptsächlich auf die aerodynamische Erwärmung und den Einsatz kleiner „Reaktionsraketen“ zur Richtungssteuerung. Der Erstflug der Maschine war am 8. Oktober 1954. Angetrieben wurde das Raketentriebwerk von einem Alkohol-Wasser-Gemisch. Die Bell X-1 besaß ungepfeilte Tragflächen und ein Kreuz-Leitwerk. Das Fahrwerk war einziehbar. Der leicht ovale Rumpf und die Tragflächen waren aus Aluminium. 

 

Die X-1B absolvierte ihren ersten Flug im Oktober 1954. Einige Monate später übergab die US-Luftwaffe die X-1B an die NACA (National Advisory Committee for Aeronautics), den Vorgänger der NASA (National Aeronautics and Space Administration), die führte die Heiz- und Kontrolltests durch. Die X-1B-Tests spielten eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Steuerungssysteme für die spätere X-15. Bei Testmissionen wurde die X-1B unter einem „Mutter“-Flugzeug getragen und zwischen  7620 und 10670 Meter ausgeklinkt. Nach dem Auslösen feuerte das Raketentriebwerk weniger als fünf Minuten lang mit Vollgas. Nachdem der gesamte Treibstoff (ein Alkohol-Wasser-Gemisch) und flüssiger Sauerstoff verbraucht waren, ließ der Pilot das Flugzeug zur Landung auf die Erde gleiten. Die X-1B absolvierte ihren letzten Flug im Januar 1958 und wurde ein Jahr später ins Museum überführt.

 

Das Vorgängermodell, die Bell X-1 Glamorous Glennis, absolvierte am 14. Oktober 1947 den ersten bemannten horizontalen Überschallflug der Welt. (siehe Air and Space Museum)

Antrieb1 x Reaction Motors Inc. XLR-11-RM-6
ArtVierkammer-Raketenmotor
Leistung6.000 lbs
Geschwindigkeit2.655 km/h max.
Landegeschwindigkeit273 km/h
Dienstgipfelhöhe27.432 m
Länge10,88 m
Spannweite8,53 m
Höhe3,29 m
Leergewichtca. 2.400 kg
Startgewicht7.525 kg
..

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung