Luftfahrtlexikon.com

Beechcraft C-12 Huron

- Flugzeug des US-Militärs zur Aufklärung -

Die Beechcraft C-12 Huron ist die militärische Bezeichnung für eine Reihe zweimotoriger Turboprop-Flugzeuge mit T-Leitwerk, die auf der zivilen Beechcraft King Air 200 basieren. Die C-12-Varianten werden von der United States Air Force, der United States Army, der United States Navy und United States Marine Corps eingesetzt. Die Hauptaufgaben des Aufklärers waren das Abhören des gegnerischen Funkverkehrs und die Bestimmung der Funkstandorte des Gegners. Von den Maschinen diesen Typs gab es mehrere Varianten für bis zu sechs Funkaufklärer an Bord. Die im Flugzeug installierten Guardrail-Empfänger konnten den Standort gegnerischen Funkanlagen bestimmen und den aufgefangenen Funkverkehr direkt an eigene bodengestützte Auswertungsfahrzeuge übermitteln. Nachfolgende Beechcraft C-12K, Beechcraft C-12N und Beechcraft C-12P haben verbesserte elektronische Aufklärungsausrüstung an Bord

Flugzeuge des Typs Beechcraft King Air wurden zum ersten Mal in den 1960er Jahren in Korea eingesetzt. Im Zweiten Golfkrieg kamen Maschinen der Beechcraft RC-12 Guardrail bei der Operation Wüstensturm zum Einsatz aber auch z.B. in Afganistan. Der letzte Einsatz bei der Luftwaffe zur Unterstützung der Operation Enduring Freedom endete am 13. Oktober 2015.

Diese Flugzeuge werden für auch für andere Aufgaben eingesetzt, einschließlich medizinische Evakuierung sowie Passagier- und Leichtfrachttransport, ferner für Verbindungs- und Kurieraufgaben.

Technische Daten: Beechcraft C-12 Huron

Besatzung2 Piloten + 6 Aufklärungsspezialisten
Länge13,34 m
Höhe4,57 m
Spannweite16,63 m
Tragflügelfläche28,15 m²
Leermasse3.327 kg
max. Startmasse5.885 kg
Antrieb2 x Pratt & Whitney Propeller-Turbinen
Leistungje 850 PS
Propeller2
Höchstgeschwindigkeit480 km/h in 4.265 m über Normal-Null
Reisegeschwindigkeit438 km/h in 9.145 m über Normal-Null
Startstreckeca. 790 m
max. Flughöheca. 9.400 m
Reichweite2.930 km
techische AusstattungAufklärungs- und Fernerfassungssystem AN/USD-9(V)2 Guradrail V

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung