Luftfahrtlexikon.com

1903 Wright Flyer

Das erste flugfähige motorgetriebene Flugzeug der Welt der Brüder Wright

Der “1903 Wright Flyer” war das erste von den Brüdern Wright hergestellte Doppeldecker-Motorflugzeug, das erstmals am 17. Dezember 1903 in Kitty Hawk, North Carolina, flog. Es war das erste motorisierte Luftfahrzeug, das schwerer als Luft war und von einem Piloten gesteuert wurde. Insgesamt wurden an dem Tag 4 Flüge absolviert – je zwei von Orville und zwei von Wilbur. Beim letzten Flug legte Wilbur in 59 Sekunden 255,6 Meter zurück.

 

Angetrieben wurde das Flugzeug von einem selbst konstruierten Vierzylinder-Ottomotor, der seine Kraft über einen Kettenantrieben auf zwei gegenläufige Zweiblattpropeller übertrug. Die recht großen Propeller waren hinten angeordnet, sind also auf Schub ausgelegt. Die selbst hergestellte Einzelstücke bestanden aus drei Lagen Fichtenholz und hatten einen Wirkungsgrad von etwa 66%.

 

Der 1903 Wright Flyer war ein Doppeldecker mit doppelten Seitenleitwerken hinten und doppelten Entenflügeln vorne. Die Steuerung um die Längsachse erfolgte noch durch Flügelverwindung der Tragflächenenden. Die tragende Struktur des Flugzeugs bestand aus Fichtenholz. Die Tragflächen und Leitwerke waren mit einem festen Baumwollstoff bespannt, der zur Stabilität der Konstruktion beitrug. Der Pilot lag auf auf dem Bauch und steuerte so das Flugzeug.

Besatzung1
Länge6,4 m
Spannweite12,3 m
Höhe2,8 m
Flügelfläche47,4 m²
Fläche der (Canard-)Höhenruder4,46 m²
Fläche der Seitenruder1,95 m²

Leergewicht274 kg
max. Startmasse341 kg
Höchstgeschwindigkeitetwa 48 km/h
Triebwerke1 x wassergekühlter Reihen-Vierzylinder mit 3300 cm³ Hubraum
Leistung16 PS
Propeller2 Druckpropeller
Luftschraubendurchmesser2,59 m

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung