Luftfahrtlexikon.com

1900 Wright Glider

Einer der ersten Gleiter der Brüder Wright für Versuche der Aerodynamik

1900 Wright Glider

Im Hinblick auf das spätere erste motorgetriebene Flugzeug der Welt, der 1903 Wright Flyer, bauten die Gebrüder Wright im Jahr 1900 drei Testgleiten, um Steuerkontrolle, Aerodynamik und Strukturen zu studieren. Beim ersten Gleiter zeigte sich, dass der Auftrieb geringer war, als von den Brüdern durch Berechnung vorausgesagt wurde. Allerdings funktionierte die seitliche Steuerung und Höhenkontrolle wunderbar. Der ersten Gleiter flogen wie ein Drachen ohne Piloten. Bei späteren Versuchen mit Wilbur Wright als Piloten blieb man insgesamt 2 Minuten in der Luft.

 

Keiner der drei experimentellen Wright-Gleiter existieren noch, da sie nur als Studienobjekte dienten. Diese hier gezeigte Reproduktion wurde 2003 während des 100-jährigen Wright-Jubiläumsjahrs gebaut. Wie das Original handelt es sich um eine Holzkonstruktion aus Esche und Fichte mit Stoffbespannung. Es hatte noch kein Seitenleitwerk.

 

Technische Daten:

  • Spannweite: 5,2 m

  • Länge: 3,4 m

  • Höhe: 1,3 m

  • Gewicht: 23,6 kg

Impressum
Datenschutz
Copyright © Luftfahrtlexikon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung